Islamisten Erdogan verspricht Kaplan faires Verfahren in der Türkei

Der selbst ernannte Kalif von Köln, Metin Kaplan, soll laut dem türkischen Regierungschef Tayyip Erdogan bei einer Auslieferung an die Türkei ein faires Verfahren bekommen. Auf die Frage, was mit Kaplan in der Türkei passieren werde, antwortete er: "Ganz einfach: Er würde genauso wie in Deutschland vor Gericht gestellt werden."


Hamburg - Die Stadt Köln, wo Kaplan derzeit mit einer befristeten Duldung lebt, sowie Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) wollen ihn abschieben. Der Islamistenführer hat wegen Aufrufs zum Mord eine vierjährige Haftstrafe in Deutschland verbüßt. In der Türkei droht ihm ein Prozess wegen Hochverrats. Erdogan äußerte sich in einem Interview der "Bild"-Zeitung.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.