Mali: Gewalt im Wüstenstaat
Foto: ROMARIC OLLO HIEN/ AFP
Fotostrecke

Mali: Gewalt im Wüstenstaat

Verwüstetes Weltkulturerbe in Mali Islamisten verhöhnen die Unesco

"All dies ist Sünde": Mit Spitzhacken und Kalaschnikows ziehen Islamisten durch Timbuktu und zerstören ein bedeutsames Grabmal nach dem anderen. Die Mausoleen der Stadt im Norden Malis zählen zum Weltkulturerbe. Die Staatengemeinschaft ist empört - und wird von den Radikalen noch verspottet.
tdo/AFP/dpa/Reuters
Mehr lesen über
Verwandte Artikel