Gazastreifen Streit über Todesschuss auf einen Fotografen

Bei Protesten im Gazastreifen hat die israelische Armee am Freitag den Journalisten Yaser Murtaja erschossen. Reporter ohne Grenzen werfen dem Militär Vorsatz vor. Verteidigungsminister Lieberman sagt, in Gaza gebe es keine unschuldigen Menschen.
Yaser Murtaja

Yaser Murtaja

Foto: IBRAHEEM ABU MUSTAFA/ REUTERS
syd/dpa/AFP