Israel Explosion im Einkaufszentrum

In einem Einkaufszentrum in der mittelisraelischen Stadt Kfar Saba hat offenbar ein Selbstmordattentäter einen Anschlag verübt. Bei der Explosion gab es insgesamt drei Tote und mindestens 12 Verletzte.


Nahost: Das zerstörte Auto, in dem zwei Palästinenser ums Leben kamen
AP

Nahost: Das zerstörte Auto, in dem zwei Palästinenser ums Leben kamen

Jerusalem - Die Explosion ereignete sich nach Angaben des israelischen Rundfunks um 17.15 Uhr in der Nähe eines Elektronik-Geschäfts. Augenzeugen berichteten im israelischen Fernsehsender Kanal 2, ein Angreifer, offenbar ein Selbstmordattentäter, habe sich in die Luft gesprengt.

Ein Reporter berichtete, der Attentäter habe große Mengen an Sprengstoff um seinen Körper geschnallt gehabt. Da er außerhalb des Geschäftes in einem relativ freien Raum gestanden habe, habe es nicht noch mehr Verletzte gegeben. Mindestens zwei Personen außer dem Attentäter sei getötet und 12 weitere, darunter zwei Kinder, seien schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher des israelischen Rettungsdienstes. Die Stadt Kfar Saba liegt zehn Kilometer von Tel Aviv entfernt. Zu dem Anschlag bekannte sich die Gruppe Islamische Dschihad.

SPIEGEL ONLINE
Ein Sprecher des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon sagte, der Anschlag zeige, dass der "palästinensische Terror keine Grenze kennt und Unschuldige zum Ziel hat". Das Attentat wurde während einer Sitzung des israelischen Parlaments verübt, in der die Abgeordneten der Ernennung des früheren Armee-Chefs Schaul Mofas zum neuen Verteidigungsminister zustimmten. Mofas tritt für einen härteren Kurs gegen den seit mehr als zwei Jahren dauernden Palästinenser-Aufstand ein.

Der letzte palästinensische Selbstmordanschlag ereignete sich am 21. Oktober. 14 Menschen starben, als ein mit Sprengstoff beladenes Auto einen Bus rammte. Mindestens 1645 Palästinenser und 623 Israelis sind getötet worden, seit die Palästinenser Ende September 2000 nach dem Scheitern der Verhandlungen mit Israel über einen eigenen Staat ihren Aufstand begannen.

Vor dem Anschlag von Kfar Saba waren in Nablus (Westjordanland) bei der Explosion eines Autos zwei Palästinenser ums Leben gekommen. Eines der Opfer war der von Israel gesuchte Hamas-Aktivist Hamad Sadder. Palästinenser beschuldigten Israel, für das Unglück verantwortlich zu sein.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.