Pfeil nach rechts

Umstrittenes Israel-Gedicht Günter Grass beklagt "Gleichschaltung der Meinung"

Weltweit hagelt es Kritik an Günter Grass' Gedicht, Israels Premier Benjamin Netanjahu spricht von einer schändlichen Gleichstellung mit Iran. Jetzt hat sich Grass erstmals geäußert: Der Nobelpreisträger wittert eine Kampagne gegen sich - und kritisiert die "Gleichschaltung der Meinung".
Günter Grass (im Oktober 2011): "Alte Klischees bemüht"

Günter Grass (im Oktober 2011): "Alte Klischees bemüht"

MARCO-URBAN.DE
fab/dpa/dapd