Israel Truppen raus, Truppen rein

Nach dem Terroranschlag palästinensischer Attentäter in der Stadt Hadera hat Israel seine Truppen in grenznahen Palästinenserorten verstärkt. Der Abzug der Armee aus den Städten Beit Dschala und Bethlehem im Westjordanland wurde unterdessen abgeschlossen.


Jerusalem - Einer der beiden Terroristen, die am Sonntag in Hadera (Nordisrael) vier Frauen erschossen hatten, kam nach israelischen Angaben aus einem Flüchtlingslager der Stadt. Beide Täter waren nach dem Anschlag von Polizisten erschossen worden. Ein weiterer Israeli war kurz zuvor bei einem Kibbuz in der Nähe Haderas von einem Palästinenser getötet worden.

Die israelische Armee Israel baute ihr Truppenkontingent in und um die grenznahen Palästinenserstädte Dschenin und Tulkarem deutlich aus. Auch der Ring um die Stadt Dschenin im Westjordanland wurde enger gezogen.

Entgegen den palästinensischen Befürchtungen gab die israelische Regierung am Sonntagabend trotz der Anschläge den Befehl zu der am Freitag beschlossenen Räumung von Bethlehem und Beit Dschallah südlich von Jerusalem. Die letzten Panzerfahrzeuge verließen die Städte vor Morgengrauen, berichtete der israelische Rundfunk.

Israel hatte beide Ort nach der Ermordung des israelischen Tourismusministers Rechawam Seewi vor fast zwei Wochen zum Teil besetzt.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.