Bei Einreise nach Israel US-Studentin als Staatsfeindin in der Transitzone festgesetzt

Eine US-Studentin sitzt seit zwei Wochen im Flughafen von Tel Aviv fest. Israels Regierung sieht sie als Gefahr für den Staat und lässt sie nicht einreisen. Warum? Weil die Behörden offenbar rechte US-Blogs lesen.
Flughafen in Tel Aviv

Flughafen in Tel Aviv

Foto: JACK GUEZ/ AFP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Nahost-Konflikt