Israels gezielte Tötungen: Raketen, Gift und Schokolade
Foto: Kurt Strumpf/ AP
Fotostrecke

Israels gezielte Tötungen: Raketen, Gift und Schokolade

Israels gezielte Tötungen Die Akte Mossad

Israels Geständnis, 1988 den PLO-Vize Abu Dschihad umgebracht zu haben, wirft ein Schlaglicht auf Jerusalems Politik der gezielten Tötungen. Sie wird seit den fünfziger Jahren betrieben. Auch deutsche Raketenforscher im Dienste Ägyptens gerieten einst ins Visier der Israelis.