Israels Gaza-Offensive 2009 Milde Strafen für Vergehen an palästinensischem Jungen

Ein Militärgericht in Israel hat zwei Soldaten für Vergehen während des Gaza-Kriegs 2009 zu nur kurzen Bewährungsstrafen verurteilt. Die Männer hatten einen palästinensischen Jungen gezwungen, einen Koffer zu öffnen, in dem sie Sprengstoff vermuteten. Menschenrechtler sind empört über die milde Strafe.
Palästinensischer Junge Madschid R. mit seiner Mutter: "Todesängste gelitten"

Palästinensischer Junge Madschid R. mit seiner Mutter: "Todesängste gelitten"

Foto: SPIEGEL ONLINE
anr/AFP/dpa