Istanbul Anklage gegen neun mutmaßliche Komplizen der Attentäter

Die Verhöre dauerten bis tief in die Nacht hinein. Dann stellte die türkische Justiz Anklage gegen neun Männer. Sie sollen die Attentäter von Istanbul unterstützt haben.


Ein mutmaßlicher Unterstützer der Attentate von Istanbul wird ins Gericht für Staatssicherheit gebracht
REUTERS

Ein mutmaßlicher Unterstützer der Attentate von Istanbul wird ins Gericht für Staatssicherheit gebracht

Istanbul - Die türkischen Ermittler verhörten insgesamt zwölf Verdächtige. Sind sie in die Anschläge von Istanbul verwickelt? Nach einer bis tief in die Nacht hinein reichenden Anhörung im Gericht für Staatssicherheit wurde acht Personen die Mitgliedschaft in einer illegalen Vereinigung zur Last gelegt. Ein weiterer Angeklagter muss sich wegen Beihilfe für eine illegale Organisation verantworten, teilte Strafverteidiger Selahattin Karahan mit. Drei weitere zunächst verhaftete Personen wurden nach Angaben Karahans wieder freigelassen.

Den nun angeklagten mutmaßlichen Komplizen der Attentäter drohen Haftstrafen bis zu fünf Jahren. Muammer Güler, Gouverneur von Istanbul, hatte zuvor erklärt: "Wir haben die Schuldigen identifiziert, die den Anschlag auf das britische Konsulat verübten. Wir haben alle Einzelheiten und wir kennen ihre Verbindungen."

Bei den Anschläge auf zwei Synagogen, das britische Generalkonsulat und eine britische Bank kamen insgesamt 57 Menschen ums Leben.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.