SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

23. Mai 2014, 12:00 Uhr

Unruhen in der Türkei

Zweiter Toter nach Zusammenstößen in Istanbul

Die Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizei in Istanbul haben ein weiteres Todesopfer gefordert. Ein Protestler erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Istanbul - Einen Tag nach den Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften in Istanbul ist ein weiterer Mensch seinen Verletzungen erlegen. Der Mann sei am Donnerstag von einer Splittergranate getroffen worden. "Leider ist er heute gestorben", teilte der Gouverneur von Istanbul, Hüseyin Avni Mutlu, mit. Die Identität des Mannes ist noch unklar. Acht weitere Personen seien verletzt worden.

Die Unruhen waren ausgebrochen, nachdem am Donnerstagabend ein Mann an den Folgen von Schussverletzungen gestorben war, die er am Morgen während Ausschreitungen im Istanbuler Arbeiterviertel Okmeydani erlitten hatte. Dort hatten Menschen wegen des Grubenunglücks von Soma demonstriert. Ugur Kurt, das erste Todesopfer, hatte sich nicht an den Krawallen beteiligt, sondern war auf dem Weg zur Beerdigung eines Verwandten als ihn die Kugel traf.

Im Falle Kurt hat die Polizei inzwischen Ermittlungen eingeleitet. Die Waffen von 20 Sicherheitskräften seien konfisziert worden, um zu klären, wer den tödlichen Schuss abgab, teilte die Behörde mit.

syd/dpa/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung