Pfeil nach rechts

Regionalwahl in Italien Salvinis Autorität ist angekratzt

Das Wahlergebnis in der italienischen Region Emilia-Romagna ist mehr als nur eine persönliche Niederlage für Matteo Salvini: Die Regierung in Rom bleibt vorerst im Amt - und die Lega braucht ein neues Aufregerthema.
Aus Rom berichtet Frank Hornig
Lega-Chef Matteo Salvini beim Wahlkampf in der Emilia Romagna

Lega-Chef Matteo Salvini beim Wahlkampf in der Emilia Romagna

FLAVIO LO SCALZO/ REUTERS