Rettungsschiffe im Mittelmeer Italien lässt 450 Bootsflüchtlinge doch an Land

Auf Sizilien sind nach mehrtägiger Ungewissheit Hunderte aus dem Mittelmeer gerettete Menschen angekommen. Italien wollte sie zuvor nicht anlanden lassen, doch dann sagten mehrere EU-Länder die Aufnahme zu.
Ein Kind wurde schon am Sonntag in Pozzallo, Italien, an Land gebracht, in der Nacht folgten 450 weitere Bootsflüchtlinge

Ein Kind wurde schon am Sonntag in Pozzallo, Italien, an Land gebracht, in der Nacht folgten 450 weitere Bootsflüchtlinge

Foto: Francesco Ruta/ dpa
cht/dpa/AFP