Kostspielige Wahlversprechen Italien reicht umstrittenen Haushaltsplan bei der EU ein

Neuverschuldung, früheres Renteneintrittsalter, Steuererleichterungen für Selbstständige: Italien hat seinen Haushaltsplan für 2019 verabschiedet und ihn nun zur Überprüfung an die EU-Kommission geschickt.
Wirtschaftsminister Giovanni Tria (l.) und Ministerpräsident Giuseppe Conte

Wirtschaftsminister Giovanni Tria (l.) und Ministerpräsident Giuseppe Conte

ANGELO CARCONI/EPA-EFE/REX/Shutterstock
sth/Reuters/dpa