SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. April 2006, 13:06 Uhr

Italien-Wahl

Beck gratuliert Prodi zum Sieg

Kurt Beck, designierter SPD-Vorsitzender, hat dem Chef des italienischen Mitte-links-Bündnisses, Romano Prodi, zum Wahlsieg gratuliert. In Berlin hofft man auf eine schnelle Regierungsbildung in Italien.

Berlin - In einem heute in Berlin veröffentlichten Schreiben des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten hießt es: "Der Erfolg, der zu einem großen Teil auch mit Deiner Person verbunden ist, hat gezeigt, dass eine zukunftsgerichtete Politik der linken Mitte die Menschen für sich gewinnen und begeistern kann." Der bisherige Oppositionschefs Prodi hat die Parlamentswahl knapp gegen den amtierenden Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi gewonnen.

Regierungssprecher Thomas Steg erklärte, Deutschland habe ein großes Interesse daran, dass in Italien schnell eine stabile und handlungsfähige Regierung gebildet werde. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) freue sich schon auf die Zusammenarbeit "mit dem dann neu gewählten italienischen Ministerpräsidenten", fügte Steg hinzu. Merkel macht derzeit in Italien Urlaub auf Ischia.

Auch der französische Präsident Jacques Chirac gratulierte Prodi zu seinem Wahlsieg und lud ihn zu einem baldigen Besuch nach Paris ein. Er sei überzeugt, dass Frankreich und Italien nun ihre "Zusammenarbeit im Dienste des europäischen Projekts verstärken" würden, sagte Chirac in einem Telefonat dem Elyséepalast zufolge.

asc/lan/AP/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung