Möglicher Rechtsbruch Wie ein italienisches Schiff 101 Flüchtlinge nach Libyen brachte

Die "Asso 28" hat Migranten in Seenot an Bord genommen - und nicht nach Italien gebracht, sondern zurück nach Libyen. Die Regierung in Rom jubelt, doch die Aktion war vermutlich illegal.
Afrikanische Migranten (Archivbild)

Afrikanische Migranten (Archivbild)

Foto: Uncredited/ dpa
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
Forum