Italienischer Stimmungstest Herbe Niederlage für Berlusconi

Die italienischen Regierungsparteien mussten bei den Regionalwahlen von Sonntag herbe Verluste hinnehmen. Nach vorläufigen Ergebnissen sind der Koalition von Silvio Berlusconi nur zwei der 13 Regionen sicher. Eindeutiger Gewinner: Die von Romano Prodi geführte Opposition.


Verheerende Niederlage: Silvio Berlusconi in Rom
DPA

Verheerende Niederlage: Silvio Berlusconi in Rom

Rom - Nach den Verlusten räumte Außenminister Gianfranco Fini ein, dass die Wähler unzufrieden seien. Die Opposition habe eindeutig gewonnen, sagte Fini gestern dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Rai. Die Koalition von Ministerpräsident Silvio Berlusconi gehe aus der Wahl geschwächt hervor, dies sei aber kein Grund für einen Rücktritt.

In mindestens acht Regionen gewann demnach die Mitte-links-Opposition. Auch in der Hauptstadtregion Latium zeichnete sich ein Sieg der Linken ab. In zwei Regionen war das Rennen noch offen. Nur in den wohlhabenden nördlichen Regionen Lombardei und Venetien konnten die Regierungsparteien ihre Mehrheiten verteidigen. Bislang hatte die Regierungskoalition in acht der 13 Regionen, in denen gewählt wurde, eine Mehrheit. Insgesamt gibt es in Italien 20 Regionen. Die Regionalwahl galt ein Jahr vor der Parlamentswahl in Italien als Stimmungstest.

Das Resultat ist ein weiteres ernstes Signal an die Parteien des Berlusconi-Lagers Forza Italia, Alleanza Nazionale, Lega Nord und Christdemokratische Union. Schon bei den Europawahlen und bei anderen Lokalwahlen hatte die Koalition in den vergangenen drei Jahren Stimmen verloren. Der frühere EU-Kommissionspräsident Romano Prodi, der das Mitte-Links-Lager führt und Kandidat der Opposition für das Amt des Ministerpräsidenten ist, sagte: "Mit diesem Stimmergebnis fordern uns die Italiener zum Regieren auf."

Unzufriedenheit bei den Wählern bestand vor allem über die stark gestiegenen Lebenshaltungskosten. Steuersenkungen waren von teils drastisch erhöhten öffentlichen Gebühren überwogen worden.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.