Präsidentenwahl in Italien Prodi zieht Kandidatur zurück

Romano Prodi ist bei bei der Wahl zum Staatspräsidenten Italiens in zwei Wahlgängen gescheitert - dann zog er seine Kandidatur zurück. Der Kandidat des Mitte-links-Bündnisses erhielt nicht einmal alle Stimmen aus seinem Lager. Das Land bleibt politisch blockiert.
Kandidat Prodi (am Freitag bei einem Besuch in Mali): Mehrheit deutlich verfehlt

Kandidat Prodi (am Freitag bei einem Besuch in Mali): Mehrheit deutlich verfehlt

Foto: AP/dpa
ade/AFP/Reuters/dpa