Fotostrecke

Ivanka Trump: Die Assistentin ihres Vaters

Foto: JIM_BOURG/ REUTERS

Weißes Haus Ivanka Trump arbeitet nun offiziell für die US-Regierung

Ein Büro im Weißen Haus hat sie schon, nun bekommt Ivanka Trump auch einen offiziellen Job. Nur bezahlt wird die Tochter des US-Präsidenten nicht.

Ivanka Trump bekommt eine offizielle Stelle in der Regierung ihres Vaters. Die älteste Tochter des US-Präsidenten Donald Trump teilte mit, dass sie als unbezahlte Angestellte im Weißen Haus arbeiten wird - ihr offizieller Titel "Assistant to the President".

Trump hatte vergangene Woche angekündigt, dass Ivanka Büroräume im Westflügel des Weißen Hauses bekommen soll. Das hatte scharfe Kritik hervorgerufen, weil Ivanka Privilegien wie den Zugang zu Geheiminformationen genießen sollte, ohne den Mitarbeiterregeln unterworfen zu sein. Nun teilte eine Anwältin der Präsidententochter mit, Ivankas Anstellung werde die finanziellen und ethischen Vorgaben für alle Mitarbeiter der Regierung erfüllen.

Fotostrecke

Ivanka Trump: Die Assistentin ihres Vaters

Foto: JIM_BOURG/ REUTERS

Ivanka Trumps Ehemann Jared Kushner arbeitet bereits als Berater im Weißen Haus. Und auch Ivanka hatte schon vorher großen Einfluss auf den US-Präsidenten. In den vergangenen Wochen war sie häufig an seiner Seite zu sehen und nahm an Treffen mit ausländischen Staatschefs teil. Beim Antrittsbesuch von Angela Merkel saß sie neben der Kanzlerin.

koe/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.