Reform der pazifistischen Verfassung Japans Militär bekommt das Recht zu Auslandseinsätzen

Japan reformiert seine pazifistische Verfassung: Künftig soll das Land das Recht auf "kollektive Selbstverteidigung" haben - und damit an Militäreinsätzen im Ausland teilnehmen können. Die Bevölkerung protestiert.
Ein Soldat der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte in Tokio: "Kollektive Selbstverteidigung"

Ein Soldat der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte in Tokio: "Kollektive Selbstverteidigung"

Foto: YOSHIKAZU TSUNO/ AFP
kes/dpa
Mehr lesen über