SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

15. August 2016, 20:47 Uhr

Jemen

Angriff auf Krankenhaus - mindestens 15 Tote

Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition hat bei einem Luftangriff im Jemen ein Krankenhaus getroffen. Es gab viele Tote, darunter Frauen und Kinder.

Im Norden des Jemen ist ein Krankenhaus der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen beschossen worden. Offiziellen Angaben zufolge kamen bei dem Luftangriff mindestens 15 Menschen ums Leben, mehr als 20 weitere wurden verletzt. Das teilte der zuständige Gesundheitsdirektor Aiman Madkur der Deutschen Presse-Agentur mit. Alle Opfer seien Zivilisten, darunter viele Frauen und Kinder.

Der Luftangriff sei von der Militärallianz unter Führung Saudi-Arabiens ausgeführt worden, sagte Madkur. Die Region werde von den Huthi-Rebellen kontrolliert, gegen die das Bündnis militärisch vorgeht. Der Luftangriff habe die Notaufnahme der Klinik getroffen. Rettungsteams seien im Einsatz.

Nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen, soll es sich bei der Klinik um eine Einrichtung in der Stadt Abs in der nördlichen Provinz Hadscha handeln. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter teilte die Hilfsorganisation mit, dass die Zahl der Opfer noch unklar sei.

Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition unterstützt seit März 2015 mit Luftangriffen den Kampf der jemenitischen Regierungstruppen gegen die schiitischen Huthi-Rebellen und ihre Verbündeten in der Armee. Die Rebellen kontrollieren die Hauptstadt Sanaa und einen großen Teil des Nordens.

Erst am Samstag waren nach Angaben von MSF bei Luftangriffen der Koalition auf eine Koranschule in der Provinz Saada im Nordwesten des Landes zehn Kinder getötet und 28 weitere verletzt worden. Die Koranschule liegt ebenso wie das Krankenhaus in Abs in einem Gebiet, das von den Huthi-Rebellen kontrolliert wird.

asc/dpa/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung