Pfeil nach rechts
Reporter in Iran: 132 Tage Haft
DPA

Fotostrecke

Reporter in Iran: 132 Tage Haft

Journalist über Haft in Iran "Die Schreie waren fürchterlich"

132 Tage saß er in Iran in Haft: Ein Jahr nach seiner Freilassung hat der deutsche Journalist Marcus Hellwig nun erstmals über seine Gefangenschaft gesprochen. Seine Zelle habe keine Fenster, kein Bett, keine Toilette gehabt, er habe die Schreie anderer Gefangener gehört und gedacht, sterben zu müssen.
siu