Afghanistan IS reklamiert Anschlag auf Hochzeit für sich

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat nach eigenen Angaben den Anschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft in Kabul verübt. Bei der Explosion sind mindestens 63 Menschen ums Leben gekommen.

Tatort in Kabul: Bei dem Anschlag wurden mindestens 63 Menschen getötet
Mohammad Ismail/ REUTERS

Tatort in Kabul: Bei dem Anschlag wurden mindestens 63 Menschen getötet


Die Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) hat den Anschlag auf eine Hochzeitsfeier in Kabul mit mindestens 63 Toten für sich reklamiert. Einer ihrer Anhänger habe sich inmitten der Hochzeitsgäste in die Luft gesprengt, teilte die Extremistengruppe am Sonntag über den Messengerdienst Telegram mit. Anschließend hätten Komplizen ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug detonieren lassen.

Nach Regierungsangaben wurden bei dem Attentat in der afghanischen Hauptstadt mehr als 180 Menschen verletzt. Es war der blutigste Anschlag in Kabul seit Monaten.

Offenbar handelte es sich um eine schiitische Hochzeitsfeier, an der etwa tausend Menschen teilnahmen. Der radikal-sunnitische IS hat in der Vergangenheit in Afghanistan immer wieder Schiiten angegriffen. Die Terroristen betrachten die Schiiten als Ungläubige. In seiner Bekennernachricht verwendete der IS für sie eine abfällige Bezeichnung.

Uno-Mission in Afghanistan verurteilt Anschlag

In Afghanistan werden Hochzeiten, die meist aufwendig in großen Festsälen gefeiert werden, immer wieder das Ziel von Anschlägen. Am 12. Juli waren sechs Menschen getötet worden, als sich ein Selbstmordattentäter bei einer Feier in der Provinz Nangarhar in die Luft sprengte. Zu dem Anschlag hatte sich damals ebenfalls die IS-Miliz bekannt.

Die Uno-Mission in Afghanistan hat den Anschlag verurteilt. Ein bewusster Angriff auf die Zivilbevölkerung sei "empörend und zutiefst beunruhigend", sagte Tadamichi Yamamoto, der Sonderbeauftragte des Uno-Generalsekretärs für Afghanistan. Der Angriff könne nur als feige Tat des Terrors bezeichnet werden.

nis/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.