Kamerun 18 Geflüchtete durch Sprengsatz getötet

Im Norden Kameruns sind bei einem Anschlag auf ein Lager von Geflüchteten mindestens 18 Menschen getötet und elf weitere verletzt worden. Sicherheitsbehörden vermuten die Islamisten von Boko Haram hinter dem Angriff.
Nigerianische Geflüchtete unter einem Zelt des UNHCR nahe dem Tschadsee (Archivbild)

Nigerianische Geflüchtete unter einem Zelt des UNHCR nahe dem Tschadsee (Archivbild)

Foto: 

PHILIPPE DESMAZES/ AFP

mes/dpa/Reuters
Mehr lesen über