Neues Gesetz Kanada legalisiert Cannabis

Als zweites Land weltweit hat Kanada den Konsum und die Herstellung von Marihuana erlaubt. Der US-Grenzschutz sendete sogleich eine Warnung an Cannabis-Touristen.

Cannabis-Produkte in einem kanadischen Geschäft
AP

Cannabis-Produkte in einem kanadischen Geschäft


Kanada legalisiert den Verkauf von Cannabis vollständig. Das kanadische Parlament hatte im Juni ein Gesetz gebilligt, das den Konsum und die Herstellung der Droge erlaubt, nicht nur zu medizinischen Zwecken, sondern auch zum privaten Gebrauch.

Kanadischen Staatsbürgern ab 18 Jahren - in manchen Bundesstaaten liegt die Altersgrenze bei 19 Jahren - ist es künftig erlaubt, per Bestellung oder in autorisierten Geschäften ein Gramm Haschisch für etwa zehn kanadische Dollar (4,30 Euro) zu kaufen. Der persönliche Besitz ist auf 30 Gramm beschränkt.

Kanada ist das weltweit zweite Land nach Uruguay, das Cannabis vollständig legalisiert. Schon jetzt gehört es zu den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf-Verbrauch von Marihuana weltweit. Kritiker warnen vor gesundheitlichen Schäden durch den Cannabis-Konsum und eine Zunahme von Unfällen unter Drogeneinfluss.

Die US-Behörden bekräftigten, dass Marihuana bei ihnen weiterhin illegal sei. Todd Owen vom US-Grenzschutz sagte, der Besitz von Cannabis an der Grenze könne zu Verhaftung und Strafverfolgung führen.

sth/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.