Betrugsvorwürfe Karzai will Ausländer aus Wahlkommission verbannen

Als Hamid Karzai 2009 wiedergewählt wurde, waren mehr als eine halbe Million für ihn abgegebene Stimmzettel gefälscht. Jetzt zieht Afghanistans Präsident daraus eigenwillige Konsequenzen: Bei der nächsten Abstimmung sollen keine Ausländer mehr in der Wahlkommission vertreten sein.
Karzai: Der Präsident hält nicht viel von Wahlbeobachtern

Karzai: Der Präsident hält nicht viel von Wahlbeobachtern

Foto: Musadeq Sadeq/ AP
als/Reuters/AFP