Kaschmir-Konflikt Pakistan setzt Zugverkehr nach Indien aus

Indien hat der Region Kaschmir den Autonomiestatus aberkannt. Pakistan ist darüber so verärgert, dass es nun den Bahnverkehr nach Indien einstellt.

Keine Züge mehr zwischen Pakistan und Indien: Das hat der pakistanische Verkehrsminister angekündigt
Prabhjot Gill/ AP

Keine Züge mehr zwischen Pakistan und Indien: Das hat der pakistanische Verkehrsminister angekündigt


Erst wies Pakistans Regierung den indischen Botschafter aus, dann kündigte sie einen Handelstopp an. Nun will das Land auch den Zugverkehr mit Indien kappen. Das sagte Pakistans Transportminister Sheikh Rasheed zu Reportern.

"So lange ich Verkehrsminister bin, wird kein Zug mehr zwischen Pakistan und Indien verkehren", erklärte Rasheed. Man habe sich entschieden, die Fahrten des "Thar Express" auszusetzen.

Es ist die nächste Reaktion auf die Entscheidung der Regierung in Neu Dehli, der indischen Kaschmir-Region den Autonomiestatus zu entziehen. Den Schritt vollzog Indiens Regierung, ohne die Bevölkerung des Gebiets davor zu fragen oder darüber zu informieren. Zurzeit kontrollieren Zehntausende Soldaten das Himalaya-Gebiet, auch um Proteste gegen das Vorgehen Indiens zu verhindern.

Das Militär schränkt zudem die Bewegungsfreiheit der Menschen ein. Es gilt eine Ausgangssperre, Internet und Telefon sind seit Sonntagabend gesperrt. Aktivisten berichten von Hunderten Festnahmen von Lokalpolitikern und Separatistenführern und deren Helfern.

In einem persönlichen Statement hatte der indische Premierminister Narendra Modi den Schritt verteidigt. Der neue Status würde der Bevölkerung des Himalaja-Gebietes wirtschaftliche Entwicklung und Frieden bringen, sagte er. Der bisherige Sonderstatus hätte lediglich Separatismus, Terrorismus, Vetternwirtschaft und Korruption gefördert.

In der Region kommt es immer wieder zu Gewalt zwischen Separatisten, die eine Abspaltung von Indien fordern, und Sicherheitskräften. Noch dazu ist der Konflikt hoch aufgeladen, die Interessen zweier Atommächte kollidieren: Pakistan beansprucht das Gebiet ebenfalls und bezeichnete die Aufhebung des Status als "illegal" (einen Überblick zum Konflikt lesen Sie hier).

mho/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.