Kaukasus-Konflikt EU sagt Ministertreffen mit Russland ab

Die Differenzen mit Moskau sind zu groß: Die EU hat das für Oktober geplante Ministertreffen mit Russland abgesagt.


New York - Frankreichs Außenminister Bernard Kouchner begründete die Absage: "Unterschiede in der Auslegung" des Abkommens über eine Waffenruhe zwischen Russland und Georgien. Das Genfer Treffen werde nicht auf Ministerebene stattfinden, sondern als Expertenrunde, sagte Kouchner nach einem Treffen der EU-Außenminister mit dem russischen Ressortchef Sergej Lawrow in New York.

Auch in der Frage der Anerkennung der abtrünnigen georgischen Regionen Abchasien und Südossetien gebe es keinen Konsens mit Moskau. "Wir beginnen mit kleinen Schritten und nicht mit einem Ministertreffen", sagte Finnlands Außenminister Alexander Stubb. Der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg sprach in New York von einem schwierigen Treffen. "Russland war sehr hart", sagte er. "Herr Lawrow ist ein guter Außenminister, aber er ist sehr hart."

Der Plan für das Genfer Treffen war vor zwei Wochen nach einem Treffen des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy mit seinem russischen Kollegen Dmitrij Medwedew bekanntgegeben worden.

als/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.