Kerrys Niederlage "Der Kampf war nicht sinnlos"

Es war sein schwerster Gang. Der demokratische Präsidentschaftskandidat John Kerry hat seine Niederlage in Boston öffentlich eingestanden. Vor jubelnden Anhängern und mit teils stockender Stimme ließ er den Wahlkampf Revue passieren. Nun brauche das zerrissene Land eine "Phase des Heilens".