Kirgisien Sieg für amtierenden Präsidenten Bakijew

Nach Angaben der Wahlkommission hat Kirgisiens amtierender Präsident Bakijew die Präsidentenwahl deutlich gewonnen. Er habe 88,9 Prozent der Stimmen erhalten, teilte das Komitee nach der Auszählung von 95 Prozent der abgegebenen Stimmen mit.




Bischkek - Kurmanbek Bakijew leitete seit dem Sturz von Präsident Askar Akajew im März übergangsweise die Staatsgeschäfte und war als Favorit in die Wahl gegangen. Auf den Zweitplatzierten, den kirgisischen Menschenrechtsbeauftragten Tursunbai Bakir Uulu, entfielen 3,59 Prozent der Stimmen, wie die Agentur Akipress meldete.

Die Wahlbeteiligung lag mit 74,6 Prozent deutlich höher als bei der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Parlamentswahl Ende Februar. Bei unabhängigen Wählerbefragungen war am Sonntag ein ähnlich hohes Ergebnis für Bakijew ermittelt worden.

Die Wahlleitung sprach von "ehrlichen und offenen" Wahlen. "Das bestätigen sowohl kirgisische als auch ausländische Beobachter", sagte der Vorsitzende Tajgunaaly Abdraimow in Bischkek. Einige der unterlegenen Kandidaten beklagten dagegen Unregelmäßigkeiten bei der Abstimmung.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.