Klima-Gipfel China lässt das Kopenhagen-Fiasko kalt

Prima Klima in China: Der weltweit größte Luftverschmutzer steht nach den mauen Ergebnissen beim Gipfel in Kopenhagen als Sieger da. Wieder musste sich Peking nicht auf rechtlich verbindliche Vorgaben zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes festlegen lassen.
Regierungschef Wen Jiabao: "Bedeutende und positive Früchte" nach dem Gipfel

Regierungschef Wen Jiabao: "Bedeutende und positive Früchte" nach dem Gipfel

Anja Niedringhaus/ AP