Kongolesischer Diplomat Kabila ist tot

Nach widersprüchlichen Informationen scheint jetzt festzustehen: Präsident Laurent Kabila ist tot. Das bestätigte ein kongolesischer Diplomat in London.


Laurent Kabila
REUTERS

Laurent Kabila

Kinshasa - "Laurent Kabila starb am Mittwoch um 17 Uhr in Harare", sagte Henry Ntswana am Donnerstag der BBC. Eine offizielle Bestätigung dafür werde in Kürze erwartet, berichtete der britische Sender. Nach dem Attentat auf den 61-Jährigen am Dienstag hatte es widersprüchliche Informationen über Kabilas Schicksal gegeben.

Die kongolesische Regierung hatte seinen Tod zunächst nicht bestätigt. Afrikanische und europäische Regierungen hatten jedoch bereits kurz nach dem Attentat berichtet, Kabila sei tot. Einer seiner Soldaten habe auf Kabila geschossen, hieß es in den Ministeriumskreisen weiter. Die Leiche werde am Sonntag nach Kinshasa zurückgebracht, wo Kabila am Dienstag bestattet werde. Bereits am Mittwoch war Kabilas Sohn Joseph nach offiziellen Angaben die Regierungsgewalt übertragen worden.

In der Hauptstadt Kinshasa war die Lage am Donnerstag ruhig. Es gab keine Anzeichen für Panik in der Bevölkerung oder für ungewöhnliche militärische Aktivität. Lediglich einige Regierungsgebäude wurden vom Militär bewacht.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.