Nach der Wahl Kongos Regierung kappt das Internet

Der Zugang zum Netz ist blockiert - die sozialen Netzwerke sind es ebenso: In der Demokratischen Republik Kongo gibt es kurz nach der Präsidentenwahl kein Internet mehr. Die Betreiber verweisen auf die Regierung.
Bewaffnete Polizei in Kinshasa

Bewaffnete Polizei in Kinshasa

Foto: MARCO LONGARI/ AFP
jok/AFP/dpa