Jagd auf afrikanische Kriegsverbrecher US-Truppen fassen möglicherweise Konys Stellvertreter

Seit Jahren jagen die USA den berüchtigten Warlord und Kriegsverbrecher Joseph Kony. Jetzt nahmen amerikanische Soldaten möglicherweise seinen Stellvertreter bei der ugandischen Rebellenorganisation LRA fest.

Warlord Kony (Archivaufnahme): Wurde sein Stellvertreter gefasst?
REUTERS

Warlord Kony (Archivaufnahme): Wurde sein Stellvertreter gefasst?


Washington - US-Soldaten haben in Zentralafrika vermutlich einen führenden Kommandeur der berüchtigten ugandischen Rebellenorganisation LRA festgenommen. Es handelt sich möglicherweise um Dominic Ongwen. Er gilt als Mitglied der Führungsebene der Lord's Resistance Army (Widerstandsarmee des Herrn).

Man sei noch dabei, die Identität des Mannes eindeutig festzustellen, sagte Jane Psaki vom Außenministerium in Washington. Eine Ergreifung wäre ein wichtiger Schlag gegen die LRA, sagte die Sprecherin.

Ongwen gilt als einer der Stellvertreter des LRA-Kommandeurs Joseph Kony, nach dem seit Jahren international gefahndet wird. Rund 200 US-Spezialkräfte unterstützen Truppen der Afrikanischen Union bei der Suche nach dem flüchtigen Warlord.

Kony wird unter anderem wegen der Entführung Tausender Kinder gesucht, die in den Reihen der LRA als Soldaten oder Sklaven missbraucht wurden. Im Jahr 2012 griff eine aufwendige US-Kampagne den Fall auf, millionenfach wurde ein 30-minütiges Webvideo angeklickt.

Ongwen wurde nach Angaben des sogenannten Enough Project gegen Kriegsverbrechen 1990 im Alter von zehn Jahren von den Rebellen verschleppt und zum Dienst an der Waffe gezwungen. Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat Ongwen 2005 wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt.

Die LRA hatte seit 1987 den Norden Ugandas terrorisiert und Tausende Kinder als Soldaten zwangsrekrutiert. 2005 zog sich die Gruppe aus dem Gebiet zurück. Seither macht sie das Grenzgebiet zwischen Zentralafrika, dem Südsudan und dem Kongo mit Angriffen und Verschleppungen unsicher.

als/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.