Indien in der Kritik Die empfindlichste Demokratie der Welt

"Tragische Figur", "Versager": Indiens Premier Singh gilt als führungsschwach - und das schrieb ein US-Journalist auch. Nun gerät der Reporter unter Druck. Im Land, das sich als "weltgrößte Demokratie" bezeichnet, sind Widerworte unerwünscht.
Indiens Premier Singh: "Zaudernder, ineffektiver Bürokrat"

Indiens Premier Singh: "Zaudernder, ineffektiver Bürokrat"

Foto: Mustafa Quraishi/ AP