Finanzskandal Schmiergeldaffäre bringt Spaniens Premier in Bedrängnis

Geheime Konten, Umschläge mit Bargeld, dubiose Schatzmeister - eine Korruptionsaffäre erschüttert Spanien. Die Zeitung "El País" erhebt jetzt schwere Vorwürfe: Alle führenden Politiker der Regierungspartei PP hätten jahrelang Schwarzgeld erhalten. Premier Rajoy weist die Vorwürfe zurück.
Spaniens Premier Rajoy: "Nie unangemessen verhalten"

Spaniens Premier Rajoy: "Nie unangemessen verhalten"

Daniel Ochoa de Olza/ AP
Mit Material von Reuters