Kriegsbilanz 2000 US-Soldaten und 30.000 Zivilisten starben im Irak

Seit Beginn des Irak-Kriegs im März 2003 sind mindestens 2000 US-Soldaten ums Leben gekommen. "Wir haben einige unserer besten Männer und Frauen verloren", sagte US-Präsident George W. Bush. Die Zahl der im gleichen Zeitraum getöteten Iraker wird auf etwa 30.000 geschätzt.
Mehr lesen über