Kuba Castro erlaubt Aufenthalt in Touristenhotels

Bisher waren sie ausländischen Besuchern vorbehalten - jetzt sollen auch Kubaner in Touristenhotels übernachten dürfen: Diese Freiheit will Staatschef Raúl Castro seinen Landsleuten künftig gewähren.

Havanna - Ab sofort ist es den Kubanern erlaubt, in bislang ausländischen Touristen vorbehaltenen Hotels zu wohnen. Angestellte mehrerer Hotels in der Hauptstadt Havanna bestätigten, dass eine entsprechende Anweisung ergangen sei.

Erst vor wenigen Tagen hatte Castro den Kubanern das Telefonieren mit dem Handy erlaubt. So darf die nationale Telekommunikationsfirma ETECSA den Bürgern fortan Mobilfunkverträge anbieten. Allerdings muss die Handy-Nutzung nach dem Prepaid-Verfahren in Devisen bezahlt werden. Castro hob zudem das Verbot zum Kauf von Computern, Fernsehern und Videorekordern auf.

anr/AFP