Irak Kurdenpräsident Barzani tritt zurück

Zwölf Jahre stand er an der Spitze der Kurden im Irak - doch im Konflikt um die Unabhängigkeit von Bagdad hat sich Masoud Barzani verspekuliert. Nun gibt der 71-Jährige seinen Posten auf.
Barzani am 24. September

Barzani am 24. September

Foto: Azad Lashkari/ REUTERS
fdi/dpa/Reuters/AFP