Letzte Ruhe Jelzin soll neben Raissa Gorbatschowa liegen

Russlands Ex-Präsident Jelzin wird in der Moskauer Erlöser-Kathedrale aufgebahrt, damit die Bevölkerung Abschied von ihm nehmen kann. Seine letzte Ruhestätte soll er auf dem Neujungfrauen-Friedhof bekommen - neben dem Grab von Raissa Gorbatschowa.


Moskau - Ab 16.30 Uhr Ortszeit kann die Bevölkerung heute Nachmittag bis Mittwochmorgen Abschied vom verstorbenen russischen Ex-Präsidenten Boris Jelzin nehmen. Jelzin war gestern im Alter von 76 Jahren gestorben.

In der Erlöser-Kathedrale im Zentrum Moskaus, der wichtigsten Kirche Russlands, soll morgen auch der Trauergottesdienst für Jelzin stattfinden.

Anschließend wird der Ex-Präsident auf dem Neujungfrauen-Friedhof neben dem Grab von Raissa Gorbatschowa, der Frau des früheren sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow, beigesetzt. Jelzin regierte Russland von 1991 bis 1999.

Zu der Trauerfeier wollen nach Angaben eines Vertreters des russischen Außenministeriums auch die amerikanischen Ex-Präsidenten George Bush senior und Bill Clinton nach Moskau kommen. Eine Bestätigung von amerikanischer Seite liegt bisher nicht vor.

asc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.