Libyen Autobombe explodiert vor Parlamentsgebäude in Tobruk

Der Sitz der international anerkannten libyschen Regierung ist von einer Detonation erschüttert worden. Nach ersten Angaben ging eine Autobombe in der Nähe des Parlaments hoch.


Tobruk - Die Explosion einer Bombe hat das ostlibysche Stadt Tobruk erschüttert. Das meldete die libysche Nachrichtenseite Al-Wasat am Dienstag, ohne genaue Details zu nennen. Wie der saudi-arabische Fernsehsender Al-Arabija meldete, erfolgte die Detonation nahe dem Parlamentsgebäude. Es soll sich um eine Autobombe handeln.

Tobruk ist Sitz der international anerkannten libyschen Regierung. Das Land befindet sich mehr als drei Jahre nach dem Sturz des Langzeitherrschers Muammar al-Gaddafi in einem immer blutiger werdenden Bürgerkrieg. Darin stehen sich mehrere Milizen auf Seiten zweier konkurrierender Regierungen gegenüber.

Eine islamistische Regierung tagt in der Hauptstadt Tripolis, die international anerkannte im tausend Kilometer entfernten Tobruk.

heb/dpa/Reuters



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
chjuma 30.12.2014
1. Und was
ist jetzt besser als Gaddhafi?? Die Fahne der Mörder sieht bisschen anders aus. Und die Ordnung ist völlig zum Teufel...Aber immerhin...es ist was passiert. Bravo
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.