Libyen-Krieg Deutscher Soldaten-Einsatz bringt de Maizière in Bedrängnis

Der Streit über das Libyen-Engagement der Bundeswehr ist voll entbrannt: Elf deutsche Soldaten arbeiten im Nato-Gefechtsstab, obwohl die Bundesregierung einen Kampfeinsatz klar ablehnt. Verteidigungsminister de Maizière lässt Kritik abprallen - doch selbst Experten sehen den Vorgang kritisch.
Verteidigungsminister de Maizière: Umstrittenes Engagement seiner Soldaten

Verteidigungsminister de Maizière: Umstrittenes Engagement seiner Soldaten

Jörg Carstensen/ picture alliance / dpa
mit Material von dpa