Libyen-Krieg Rebellen sprechen von 50.000 Toten

Es sind dramatische Zahlen: Während der Kämpfe in Libyen sollen nach Angaben der Rebellen Zehntausende Menschen getötet worden sein. Angesichts des Leids fordert die Uno ein schnelles Handeln der internationalen Gemeinschaft - Frankreich fordert auch deutsche Hilfe ein.
Libyen-Krieg: Rebellen sprechen von 50.000 Toten

Libyen-Krieg: Rebellen sprechen von 50.000 Toten

Foto: Francois Mori/ AP
vme/dpa