Flüchtlingskrise in Libyen Auf See geretteter Migrant vor Uno-Helfern erschossen

Ein Migrant aus dem Sudan ist nach seiner Rettung auf See in Libyen erschossen worden. Er sollte in ein Internierungslager gebracht werden, Uno-Helfer waren Zeugen des Vorfalls.
Ankunft von Migranten auf einer Marinebasis in Tripolis (2017). In der Hauptstadt wurde nun ein auf See geretteter Migrant erschossen

Ankunft von Migranten auf einer Marinebasis in Tripolis (2017). In der Hauptstadt wurde nun ein auf See geretteter Migrant erschossen

Foto: HANI AMARA/ REUTERS
cht/dpa