Libyen Milizen und Armee kämpfen um den Geldregen

Milliarden Euro in bar, ein zerrüttetes Land und bewaffnete Milizionäre: Die Aufhebung der Uno-Sanktionen wird Libyen einen Geldsegen, aber wohl auch viel Streit und womöglich Blutvergießen bringen. Ankommen sollen die Banknoten am Flughafen in Tripolis. Um den wird schon jetzt gekämpft.
Geldlieferung für Libyen (in britischer Militärmaschine, August 2011): Bares benötigt

Geldlieferung für Libyen (in britischer Militärmaschine, August 2011): Bares benötigt

Foto: AP/ Ministry of Defence
Libyen: Neuer Streit zwischen den Rebellen
Foto: ISMAIL ZITOUNI/ REUTERS
Fotostrecke

Libyen: Neuer Streit zwischen den Rebellen

cis/AFP/Reuters