SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

19. Mai 2014, 00:35 Uhr

Libyen

Tote und Verletzte bei Angriff auf Parlament

Beim Angriff auf das libysche Parlament in Tripolis gab es mehrere Tote und Verletzte. Die Angreifer verkündeten die Suspendierung des Nationalkongresses.

Tripolis - Mindestens zwei Menschen sind bei dem Angriff auf das Parlamentsgebäude in Tripolis ums Leben gekommen. Das teilte der Justizminister des Landes mit. Mindestens 55 Menschen seien verletzt worden, hieß es weiter.

Bewaffnete hatten das Parlament gestürmt. Libysche Offizielle sagten, es gebe keinen Zusammenhang mit den Unruhen in Bengasi. Dort waren am Wochenende 79 Menschen getötet und mehr als 140 verletzt worden.

Nach Schilderungen von Augenzeugen und eines Abgeordneten fuhren die nicht uniformierten Angreifer mit mehreren Fahrzeugen vor dem Gebäude auf. Über dem Parlament stieg Rauch auf. Offenbar wurde ein angrenzendes Gebäude in Brand gesetzt.

"Wir, Mitglieder der Armee und Revolutionäre, verkünden die Suspendierung des Allgemeinen Nationalkongresses", sagte am Abend ein Oberst, der offenbar zu den Angreifern gehört. Nach Angaben von Zeugen handelt es sich um Mitglieder der Sintan-Brigaden. Diese hatten am bewaffneten Aufstand gegen den langjährigen Machthaber Muammar al-Gaddafi teilgenommen, der im Jahr 2011 mit Unterstützung der Nato gestürzt wurde. Die Sintan-Brigaden kontrollieren Gebiete um den Flughafen von Tripolis.

isa/Reuters/AP/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung