Machtkampf in Mittelamerika Zelayas Rückkehr stürzt Honduras in die Krise

Die Heimkehr des gestürzten Präsidenten Zelaya nach Honduras versetzt das Land in den Ausnahmezustand: Aus Angst vor Unruhen verlängerten die Machthaber eine Ausgangssperre. US-Außenministerin Clinton warnte vor Gewalt - und sieht gleichzeitig eine Chance für die Lösung des Konfliktes.
Ehemaliger Präsident Zelaya: "Den Dialog suchen, um das Problem lösen"

Ehemaliger Präsident Zelaya: "Den Dialog suchen, um das Problem lösen"

Foto: EDGARD GARRIDO/ REUTERS
kgp/dpa/AFP