Menschenrechtlerin Malalas Buch wird aus Schulen in Pakistan verbannt

Malalas Einsatz für ein Recht auf Bildung machte sie zur Ikone, doch im Schulunterricht in Pakistan soll sie nicht vorkommen. Offizielle haben ihre Autobiografie aus den Lehrveranstaltungen verbannt. Die 16-Jährige habe sich zum Werkzeug des Westens gemacht, heißt es zur Begründung.
Die 16-jährige Malala: Die junge Frau ist in ihrem Heimatland umstritten

Die 16-jährige Malala: Die junge Frau ist in ihrem Heimatland umstritten

Foto: Christopher Furlong/ Getty Images
Taliban-Opfer Malala: Hass aus der Heimat
Foto: DPA/RAW IN WAR
Fotostrecke

Taliban-Opfer Malala: Hass aus der Heimat

vks/AP