SPIEGEL ONLINE

Krise in Westafrika Verbündete geben Millionen für Mali - Berichte über Plünderungen

Die Islamisten sind aus Timbuktu vertrieben, doch Ruhe kehrt in der Wüstenstadt offenbar nicht ein. Ein AFP-Korrespondent berichtet von Plünderungen. Afrikanische Länder und der Westen einigen sich auf Geldhilfen für Malis Regierung. Insgesamt sollen über 400 Millionen Dollar fließen.
Westafrika: Mali in der Dauerkrise
Foto: ERIC GAILLARD/ REUTERS
Fotostrecke

Westafrika: Mali in der Dauerkrise

phw/AFP/dpa/Reuters