Krise in Mali Hollande will Islamisten-Vormarsch stoppen

Die Regierung von Mali ruft immer eindringlicher um Hilfe gegen die islamistischen Rebellen. Jetzt hat Frankreichs Präsident Hollande dem westafrikanischen Land seine Hilfe zugesagt. Einen Alleingang lehnt Paris zwar ab, allerdings sollen bereits französische Elitesoldaten vor Ort sein.
Islamistische Rebellen in der Wüste nahe Timbuktu (Archivbild): Beistand aus Paris

Islamistische Rebellen in der Wüste nahe Timbuktu (Archivbild): Beistand aus Paris

Foto: Uncredited/ AP